www.wtvnews.de Aktuelle Bildberichterstattung für TV- und Printmedien
www.wtvnews.deAktuelle Bildberichterstattung für TV- und Printmedien

Montag, 29. August 2016

Maskierter Mann mit Waffe springt aus den Büschen im Kaisergarten

Maskierter soll arabische Worte gerufen haben

WTVnews Oberhausen -

Mehrere Menschen wählten in Oberhausen gegen 00:30 Uhr am Montag den Notruf als eine Person, möglicherweise mit einer Sturmhaube maskiert und einer Waffe ausgerüstet, in den Park "Kaisergarten" kam.

Nachdem der Verdächtige arabische Worte gerufen haben soll, soll es ein Schussgeräusch gegeben haben.

Einige Parkbesucher, die dort Pokémon Go spielten, hatten den Mann ebenfalls gesehen und flüchteten panikartig aus dem Park.

Die Polizei durchsuchte den gesamten Park stundenlang mit massiven Kräften, darunter Spezialeinheiten vom SEK, Hunden und einem Hubschrauber.

Zur Stunde gibt es keine Hinweise auf verletzte Personen oder den gesuchten Verdächtigen, so die Polizei.

 

Fotos : copyright by WTVnews UG

Freitag, 26. August 2016

 

Namhaftes Ausflugslokal in Essen ausgebrannt
Ein Bewohner mit Brandverletzungen aus den Flammen gerettet

 

WTV-NEWS Essen - 
In Essen Burgaltendorf ist es in der Nacht zu einem Brand in einem hier ansässigen namhaften Ausflugslokal gekommen.
Bei Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen bereits meterhoch aus den Fenstern. Eine Person machte sich bemerkbar und konnte mittels Steckleiter vor den Flammen gerettet werden. 
Mit Brand- und Rachgasverletzungen wurde die Frau in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Eine unter dem Lokal liegende Bäckerei, in der zum Zeitpunkt des Brandes schon gebacken wurde, musste ebenfalls von der Feuerwehr geräumt werden. Das Gebäude ist nicht mehr begehbar und muss vermutlich abgerissen werden.
Zur Brandursache hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. 

 

Fotos : copyright by WTVnews UG

WOHNUNGSBRAND IN MARL FORDERT ZWEI MENSCHENLEBEN 13.08.16

In den frühen Morgenstunden kam es in Marl zu einem folgeschweren Wohnungsbrand. Vorbeikommende Passanten bemerkten eine starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung im 3. Obergeschoss und alarmierten sofort die Feuerwehr.

Ein Angriffstrupp fand in der Brandwohnung zwei bewusstlose männliche Personen(ca.50 Jahre). Trotz sofort eingeleiteter Reanimaton konnte bei einer Person nur noch der Tod festgestellt werden. Eine weitere männliche Person wurde unter Reanimationsbedingungen in ein Krankenhaus verbracht. Diese Person verstarb nach der Einlieferung im Krankenhaus.

Bei dem Wohnungsbrand, der in der Küche ausbrach wurde die gesamte Wohnung in Mitleidenschaft gezogen.

Weitere Hausbewohner konnten von der Feuerwehr geweckt und unverletzt ins Freie gebracht werden.
Laut Aussage der Feuerwehr hätten hier Rauchmelder, die nicht installiert waren, schlimmeres verhindern können.
Zur Brandursache hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Vefolgungfahrt auf der A40 mit gestohlenem Pkw von Duisburg nach Essen endete mit schwerem Unfall.

 

Bei einer Verfolgungsfahrt von Duisburg nach Essen kam es am Samstagabend zu einem schweren Verkehrsunfall.

Duisburger Streifenwagen wollten einen als gestohlen gemeldeten BMW auf der A40 anhalten.Dieser befolgte die Anhaltezeichen der Polizeibeamten nicht und versuchte mit hoher Geschwindigkeit zu entkommen. Auf seiner Flucht rammte er die Streifenwagen und versuchte diese abzudrängen.Dabei wurden 2 Streifenwagen beschädigt und der Flüchtende verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte in die Schutzplanken. Die Beamten konnten zwei Personen festnehmen, wobei der Beifahrer erheblichen Widerstand leistete und einen Beamten verletzte.

 

Fotos : copyright by WTVnews UG

 

Dienstag, 19. Juli 2016

 

Mysteriöse Leichenfunde innnerhalb von drei Tagen in Herne
Zweite weibliche Tote im Umkreis von 750 Metern gefunden

 

WTVnews Herne -


Am heuten Abend haben Spaziergänger eine weibliche Tote im Herner Stadtgarten nahe des Mondpalastes gefunden.
Schon vor drei Tagen, wir berichteten, wurde eine weibliche Tote auf der Halde gefunden.
Beide Tat- oder Ablageorte liegen keinen Kilometer auseinander.
Noch bis in der Nacht wurden Spuren am Fundort gesichert.
Die Ermittler gehen von einem Tatzusammenhang aus.
Doch wer steckt hinter diesen Taten? Tauchen noch mehr Leichen auf?
Die Staatsanwaltschaft will sich am heutigen Tage hierzu äußern.

 

Fotos : copyright WTVnews UG

Druckversion Druckversion | Sitemap
© WTVnews UG